Balance1
Balance2

Numerologie

Die Weisheit der Zahlen als Lebenshilfe

Seit Jahrtausenden wissen die Menschen um die Bedeutung der Zahlen. Eine Welt ohne Zahlen ist kaum mehr vorstellbar. Sie bestimmen Lebensrhythmus und Zeiteinteilung, sie können aufheitern oder auch so manch schlaflose Nacht bereiten. Neben dieser eher zweckmäßigen Funktion für Gesellschaft und Wirtschaft bergen Zahlen aber viel mehr in sich, als wir auf den ersten Blick erahnen – als Träger täglich wirkender Kräfte begleiten sie uns durch das Leben und den Alltag.

Die Numerologie gilt als eine der ältesten Geheimwissenschaften zur Erkundung des Schicksals. Der Wunsch, mehr über Schicksal und Bestimmung oder die Gunst der Stunde zu erfahren, steht seit Menschengedenken im Mittelpunkt unseres Daseins. Neben der Astrologie gibt gerade auch die Numerologie entscheidende Hinweise auf den größeren Zusammenhang unseres persönlichen Werdegangs.

Überall auf der Welt wird die Numerologie in heiligen Schriften erwähnt. Ihre Anfänge reichen mehrere Jahrhunderte vor Christus zurück. Das Zahlensystem lässt sich bis nach Ägypten, Babylon und Griechenland zurückverfolgen.

Am stärksten beeinflusste Pythagoras, der etwa 600 v. Chr. geboren wurde, das Zahlenverständnis jener Zeit. Als einer der ersten Wissenschaftler widmete er sich der mystischen Bedeutung von Zahlen. Für ihn waren die Zahlen ein Ausdruck fundamentaler Gesetze des Universums. Pythagoras ging davon aus, dass die  Grundzahlen von 1 bis 9 einen vollständigen Schwingungszyklus ergeben. In diesem Sinne ist die Numerologie eng mit der Astrologie verknüpft, die das menschliche Leben als Reflexion und Reaktion auf kosmische Schwingung betrachtet.

Die Zahlenbetrachtung vermittelt aufschlussreiche Hinweise auf den Lebensplan.

Anstatt die Auswirkungen von Lebensumständen hinzunehmen, zeigt sie Wege, den Lebensrhythmus aktiv mit zu bestimmen. In früheren Zeiten befragten berühmte Persönlichkeiten zuerst ihre Numerologen, bevor sie wichtige Schritte unternahmen. Somit nahm die Numerologie einen geachteten Stellenwert in vielen Kulturen ein, und auch die Weissagung mittels Zahlenkombinationen hatte ihren festen Platz.

Die Sprache der Zahlen vermittelt immer wieder neue Erkenntnisse über das Leben und zeigt, wie eng das eigene Schicksal mit den universellen Kräften in Verbindung steht. Es ist faszinierend, aufgrund von Namen und Geburtsdaten die Wesensart eines Menschen zu erkunden. Durch eine numerologische Analyse erfährt man mehr über sich selbst, man erkennt Gewohnheiten, Lebensstil und Umfeld sowie verborgene Wesensanteile oder auch unentdeckte Qualitäten. So manch schlummerndes Potential kann hier Schritt für Schritt entwickelt werden.

Interessante Rückschlüsse auf Verhaltensmuster in Partnerschaft, Beruf, Familie und Freunde werfen oft einen ganz neuen Blick auf vergangene Ereignisse. Auch erhält man überraschend klare Einblicke zu Berufswahl und Karrierechancen.

Das Erkennen unerkannter Muster durch die Numerologie wirkt oft wie ein Katalysator auf das Leben und gibt ehrliche Antworten zu typischen Fragen wie:   „Warum tauchen gewisse Themen und Muster immer wieder auf?“ „Warum wähle ich immer wieder bestimmte Partnertypen“?, „Warum gerate ich mit bestimmten Menschen in Konflikt“?. Diese „Selbstinventur“ erweitert auf spielerische Art und Weise den Horizont (Selbsterkenntnis, Potenzial,  Lebensziele, Partnerschaft, Erziehung).

Name und Persönlichkeit

Mit der Angabe ihres Namens waren die Menschen früher sehr vorsichtig – sie wollten vermeiden, dass Fremde auf diese Weise einen Einblick in Ihre Persönlichkeit nehmen konnten. Der Name, der uns bei unserer Geburt verliehen wurde, liefert ein persönliches Charakterbild. Er offenbart die persönliche Bestimmung. Ein Sprichwort sagt: „Sage mir deinen Namen, und ich sage dir, wer du bist.“

Rein akustisch betrachtet, zeigt allein der Klang eines Namens ganz unterschiedliche Assoziationen. Mit dieser individuellen Schwingung ist er ein enger Teil unseres täglichen Lebens. Wolfgang klingt anders als Klaus oder Julia und Andrea – im Sing-Sang des Namens steckt eine eigene Dynamik.

Numerologische Praxis

Indem man dem Alphabet die Zahlen von 1 bis 9 zuordnet und diese anschließend auf die Namensbuchstaben bezieht, erhält der Numerologe tiefe Einblicke in die Kräfte und Einflüsse, die bei einem Namen wirken. Die Quersumme der so entstandenen Zahlenreihen wird dabei ebenso betrachtet wie das individuelle Zahlenmuster. Eine besondere Bedeutung bzw. Aufmerksamkeit legen einige Numerologen auf die sog. ‚Meisterzahlen’ wie 11, 22, 33 etc. Diese werden als zweistelliges Zahlenpaar erhalten und nicht weiter reduziert, um so ihre spezielle Aussagekraft zu betrachten.

Vereinfacht könnte man sagen, dass der Vorname unsere individuellen, persönlichen  Wesenszüge spiegelt, während wir die Eigenschaften des Familiennamens mit unseren gleichnamigen Verwandten teilen.

Bei einer Namensänderung wie z.B. einer Heirat, bleibt trotzdem der Mädchenname der Frau relevant. Der neue Familienname besitzt zwar seine Aussagekraft auf die Frau, der Mädchenname schwingt aber weiterhin mit.

Auf Wunsch kann vom Numerologen eine Buchstabenauswahl zusammengestellt werden, die neue Energieaspekte einfließen lässt. Aus dieser wird dann ein Spitzname oder Künstlername kreiert. Die jeweils gewählten Buchstaben können zum Beispiel Vorstellungskraft, Charisma, Wohlstand und Intuition unterstützen.

Geburtstag und Schicksal

Das Geburtsdatum hat einen maßgeblichen Einfluss auf den Verlauf unseres Leben. Wie beim Namen ergibt sich auch durch das Geburtsdatum eine Fülle von Hinweisen auf Lebensweg und Charakter.

Die aus numerologischer Sicht bedeutendste Zahl errechnet sich aus der Quersumme des Geburtstages samt Monat und Jahreszahl. Die so errechnete Lebenszahl zeigt den Kern der Persönlichkeit und die vielseitigen positiven und negativen Herausforderung des Lebens.

Überraschend ist für viele Menschen, dass sie in ihre Lebenszahl erst noch hineinwachsen. Die Lebenszahl zeigt sozusagen die vom Schicksalsplan anvisierte Persönlichkeit. Da sich viele Wesensmerkmale erst mit der Zeit manifestieren, kann es teils Jahre dauern, bis sie wirklich erkannt, angewandt und ausgeschöpft werden. Aber auch auf spielerische Art und  Weise verrät die Lebenszahl `Typisches` über ihren Träger.

Wussten Sie ...

  • Dass numerologische „Fünfer“ viel reisen und abenteuerlustig sind?
  • Oder warum numerologisch „Siebener“ die Einsamkeit bevorzugen und häufig missverstanden werden ?
  • Dass „Neuner“ von frühen Kindesbeinen an eine intensive Beziehung zum Vater benötigen?

Tageszahl, Jahreszyklen und Adresse

Die Tageszahl, (also die Quersumme des Tages unserer Geburt ohne Monat und Jahr) beschreibt  typische Persönlichkeitsmerkmale, wie wir sie im Alltäglichen zeigen – interessant auch zur Selbstbeobachtung, denn hier sehen wir, wie wir auf andere wirken.

Eine weiter gefasste Perspektive geben die Jahreszyklen wieder. Dies hilft uns, rückblickend besser zu akzeptieren und zukünftig vorausschauender zu planen, da wir die langfristig angelegten Einflüsse erkennen können. 

Sogar über Städte, Länder und Hausnummern kann die Numerologie Auskunft geben. Vor einem Ort- oder Wohnungswechsel lohnt deshalb ein Zahlenabgleich: Welche Hausnummer ist  passend für meine Lebensentwicklung welche fördert ein aktives oder mehr ruhiges Leben, „...in welchem Haus können Energiequellen ausgeschöpft oder materielle Kräfte betont werden...“

Im Laufe unseres Lebens bemerken wir häufig, dass bestimmte Zahlen eine Anziehung auf uns haben. Diesem Gefühl sollten wir nachgehen und die persönliche Bedeutung dieser Zahl erkunden. Die Anziehung ist meist ein Signal unseres Unterbewussten, dass hier eine wichtige Botschaften für uns bereit liegt.

Jede Zahl besitzt eine spirituelle Essenz und Fähigkeit

Erstaunlicherweise halten wir mit der Numerologie ein Werkzeug in der Hand, Schmied unseres eigenen Glücks zu werden. Das Zahlensystem kann durchaus als Wegweiser verstanden werden, wie die verschiedenen Puzzleteile unseres Lebens zu einem großen Ganzen zusammenzufügen sind.

Die Reise, auf die wir uns so begeben, kann sehr faszinierend und aufschlussreich sein. Erst wer sich selbst und seine Gedankenmuster durchschaut hat, kann die neu entwickelte schöpferische Kraft wirklich nutzen um sein Leben gezielt zu lenken und auszuschöpfen.

 

Janine Musewald

Info: www.khyri.net

e-Mail: janinemusewald@gmx.de

 

Quelle: Balance 02/2007

klick hoch

 

Kontakt

Medientipps
Leserbriefe
Impressum

aktuelles Heft

Heft
Heft 4/2016
Seit 1997 zeigen
wir neue Wege auf.

Haftungsausschluss

Datenschutzerklärung

Copyright BALANCE ® online, 2001 - 2016

Balance-unten