Balance1
Balance2

The Journey:
Die Reise zu sich selbst

Im Alter von 39 Jahren erkrankte Brandon Bays an einem Gebärmuttertumor in der Größe eines Basketballs. Die Ärzte gaben ihr nicht mehr viel Zeit, sondern rieten zur sofortigen Operation. Doch Brandon Bays spürte tief in sich, dass der Tumor eine Botschaft für sie bereit hielt. Daher suchte und fand sie die Ursache für ihre Erkrankung, von der sie sich innerhalb von nur sechseinhalb Wochen befreien konnte. Ohne Medikamente und ohne Operation! Aus dieser Erfahrung entwickelte sie „The Journey“, eine faszinierende Methode, die weltweit schon Tausenden von Menschen zu mehr Gesundheit und innerer Freiheit verholfen hat.

Haben Sie schon einmal kleine Kinder beobachtet, die wütend sind? Erst toben, dann schimpfen, dann weinen sie ... und dann gehen sie zur Tagesordnung über, als wäre nichts geschehen.

Kleine Kinder, noch ungeprägt von Regeln, Normen und Sachzwängen, durchlaufen mit diesem Verhalten ganz  instinktiv so etwas wie einen Journey-Prozess. Denn sie „rutschen“ ganz einfach und selbstverständlich durch ihre „Gefühlsskala“, bis sie wieder mit sich und der Welt im Reinen sind.

Wie konnte es geschehen, dass uns – je älter wir wurden – dieses natürliche Verhalten, das uns ja quasi in die Wiege gelegt wurde, abhanden kam? Die Antwort ist simpel: Der Kopf kam ins Spiel. Und damit begann das Dilemma.

Das kleine, mit sich und der Welt zufriedene Kind, lernte, dass sein Verhalten bewertet wurde, und damit erlernte es, ebenfalls zu bewerten – sich selbst und  andere. Und es lernte, seine Gefühle zu unterdrücken. Das einst als selbstverständlich empfundene Gefühl Wut z.B.  war nun mit dem Etikett „unerwünscht“ versehen und wurde fortan unterdrückt.

Damit wurde das in Gang gesetzt, was Brandon Bays als die Bildung der Schichten bezeichnet, die wir über unser wahres Selbst gelegt haben.

Jedes einzelne Gefühl, das wir je unterdrückt haben, macht eine der vielen, vielen Schichten – und damit die dicken Schutzmauern – aus, hinter denen wir uns verbergen. Sie sollen uns schützen, was sie z.T. auch tun. Was wir dabei aber übersehen, ist, dass sie uns einsperren. Sie schützen uns nur vermeintlich, denn in erster Linie trennen sie uns – von den anderen und vor allem von uns selbst.

Mithilfe der Journey lernen wir uns als das, was wir sind, wieder kennen. Und wir lernen wieder, wie kleine Kinder zu empfinden, die alle auftauchenden Gefühle einfach nur als selbstverständlich und damit als willkommen ansehen.

The Journey, so betont Brandon Bays auf ihren Seminaren, ist kein Pflaster, das man sich irgendwo hinklebt, um unerwünschte Gefühle nicht mehr fühlen zu müssen. Stattdessen ist die Journey als Einladung zu verstehen. Als Einladung zu einer Entdeckungsreise, deren einziges Ziel es ist, zu uns selbst zu finden.

Der Weg dorthin führt uns zu unseren verborgensten Ängsten und Wunden, aber auch zu unseren größten Wünschen und Sehnsüchten, die uns oft noch nicht einmal bewusst sind.

Diese „Reise“ befreit uns schnell und dauerhaft von den Ängsten, die uns blockierten und erlaubt es uns, endlich wieder wahrzunehmen, was unser Inneres möchte. Sie löst uralte Knoten und befreit und uns von Lasten, unter denen wir  litten. Und das nicht nur auf emotionaler Ebene, sondern auch auf der körperlichen, da sie tief in unserer Zellerinnerung wirkt. Sie bringt die Mauern,  hinter denen wir uns verbergen, zum Einsturz und hebt damit die Trennung, von dem, was wir in Wirklichkeit sind, auf.

Journey Intensiv Seminare

mit Brandon Bays

München 21./22.4.2007

Utrecht 12./13.5.2007

September: Zürich, Wien, Frankfurt/M.

Englisch mit deutscher Simultanübersetzung

EUR 495,- / EUR 425,-*

 

mit Bettina Hallifax

Hamburg 9./10.6.2007

Berlin 16./17.6.2007

auf deutsch

EUR 345,- / EUR 295,-*

 

* Rabatt für Frühbucher (Buchung bis 1 Monat vor Seminarbeginn) und Balance-LeserInnen

 

Info: 0180 - 2000 196 (zum Ortstarif)

www.thejourney.com

 

 

Quelle: Balance 02/2007

klick hoch

 

Kontakt

Medientipps
Leserbriefe
Impressum

aktuelles Heft

Heft
Heft 4/2016
Seit 1997 zeigen
wir neue Wege auf.

Haftungsausschluss

Datenschutzerklärung

Copyright BALANCE ® online, 2001 - 2016

Balance-unten