Balance1
Balance2

Jin Shin Jyutsu

Die sanfte Selbsthilfemethode zur Aktivierung Ihrer Lebensenergie

Die Kunst des Lebens ist einfach. Wir machen sie erst kompliziert mit unseren Anstrengungen zu leben... Jin Shin Jyutsu heißt, unsere komplexe Existenz in einfache Lebenskunst zu verwandeln.
Mary Burmeister

Die fernöstliche Heilmethode Jin Shin Jyutsu,  gesprochen Dschin Schin Dschiutsu,  basiert auf 26 Energiepunkten, die über den ganzen Körper verteilt sind. Indem wir diese Punkte – die so genannten Energieschlösser – mit unseren Händen berühren, bringen wir unsere Lebensenergie in Fluss und damit in Harmonie.

Um Jin Shin Jyutsu nutzen zu können, brauchen wir lediglich unseren Atem, unsere Hände und das Wissen um die 26 Energieschlösser. Dabei können wir überhaupt nichts falsch machen – Jin Shin Jyutsu wirkt nur dann nicht, wenn wir es nicht anwenden.

Fast alle Energiebahnen fließen durch die Finger, daher können wir uns am einfachsten dadurch harmonisieren, indem wir nacheinander jeden einzelnen Finger strömen, wobei die eine Hand die Finger der anderen Hand einzeln umfasst.

Ideal ist es, wenn wir dies täglich mindestens eine Stunde am Tag tun. Diese Stunde kann auch aufgeteilt werden, so dass sich eigentlich immer eine Gelegenheit bietet, bei der wir uns durch Jin Shin

Jyutsu ins Gleichgewicht bringen können: Beim Fernsehen, wenn wir im Wartezimmer sitzen oder auf den Bus warten, bei einer Unterhaltung, im Bett, wenn wir nicht schlafen können, im Zug oder im Flugzeug. Wenn wir unsere Hände wie unten abgebildet verschränken, beugen wir damit sogar gleichzeitig einem Jetlag vor.

Geschichte

Jin Shin Jyutsu ist eine mehrere tausend Jahre alte Kunst zur Harmonisierung der Lebensenergie im Körper. Entstanden aus innerer Weisheit und von Generation zu Generation mündlich überliefert, war die Kunst weitgehend in Vergessenheit geraten, bis sie Anfang des 20. Jahrhunderts von Meister Jiro Murai in Japan neu belebt wurde. Dieser erfuhr die Kraft des Jin Shin Jyutsu, als er bestimmte Fingerhaltungen (Mudras) ausprobierte und sich dadurch bei einer schweren Krankheit helfen konnte. Aus tiefer Dankbarkeit widmete er sein Leben fortan der Erforschung und Erfahrung dieser Selbsthilfemethode. Durch alte Quellen wie im Kojiki (Buch der alten Dinge), eigene Erfahrung und die Arbeit mit vielen Menschen bekam er Einsichten in die Struktur unserer Körperenergien.

Seiner Schülerin Mary Burmeister, die Jin Shin Jyutsu Mitte der fünfziger Jahre in die USA und später nach Europa brachte, ist es zu verdanken, dass die Selbsthilfekunst in einer Form vermittelt wird, die wir Europäer nachvollziehen können.

Das Erlernen von Jin Shin Jyutsu führt uns zum Ursprung unserer Gefühle und harmonisiert sie. In dem Prozess des „mich selbst jetzt Erkennens“ werden wir uns der Weisheit unseres Körpers bewusst und lernen, seine Botschaften zu verstehen und zu nutzen, um die emotionale, mentale und körperliche Harmonie wieder herzustellen. 

Wir bringen unsere Körperenergie-Funktionen durch unseren Lebensstil ständig aus dem Gleichgewicht – durch unausgewogene Ernährung, unsere Arbeitshaltung und Schlafgewohnheiten, durch fehlende körperliche Betätigung oder Stress. Aber auch genetische Dispositionen, Traumata und ganz besonders Emotionen wie Sorge, Angst Wut, Trauer, das Bemühen, immer alles richtig machen zu wollen und negative Einstellungen beeinträchtigen den Energiefluss im Körper. Durch Jin Shin Jyutsu haben wir die Möglichkeit, unsere individuellen Disharmonien rasch wieder auszugleichen.

Wirkungsweise von Jin Shin Jyutsu

Oft wenden wir Jin Shin Jyutsu unbewusst an. Beim Nachdenken, wenn wir etwas vergessen haben fassen wir mit der Hand an die Stirn. Dort ist das Energieschloss 20, das für unser Gedächtnis zuständig ist. Haben wir Schmerzen, fassen wir mit den Händen instinktiv dorthin und hat sich unser Kind verletzt, legen wir die Hand auf die schmerzende Stelle.

Ein Kleinkind beruhigt sich dadurch, dass es den Daumen lutscht. Dieser harmonisiert die erste Tiefe und vermittelt das Gefühl von Geborgenheit genährt Sein und Wärme. Auch bei Rückenschmerzen nehmen wir oft unbewusst eine nach Jin Shin Jyutsu harmonisierende Haltung ein, indem wir die Hände nach hinten gerichtet auf das Becken legen, auf Energieschloss 2.

Jin Shin Jyutsu bringt Ausgeglichenheit in das Energiesystem unseres Körpers, fördert dadurch Gesundheit und Wohlbefinden und stärkt die Selbstheilungskraft. Es ist eine wertvolle und bedeutsame Ergänzung zu herkömmlichen Heilmethoden, da es eine tiefe Entspannung bewirkt und die Auswirkungen von Stress vermindert.

Jin Shin Jyutsu arbeitet mit sechsundzwanzig „Sicherheits-Energieschlössern“ innerhalb der Energiebahnen, die unseren Körper mit Lebenskraft versorgen. Werden eine oder mehrere dieser Bahnen blockiert, kann die sich daraus ergebende Stagnation den Energiefluss in der entsprechenden Zone unterbrechen und letztlich das gesamte Energieströmungsmuster durcheinander bringen. Bestimmte Kombinationen der Energieschlösser zu halten, kann uns seelisch, körperlich und geistig wieder ausbalancieren.

Die Finger-Energieströme

Der Daumen unterstützt besonders den Magen-Milz-Strom und harmonisiert das Gefühl Sorge. Der Magenstrom, der von Kopf bis zum Fuß fließt,  unterstützt uns  z.B. beim ‚Verdauen’ von Dingen, die uns belasten  Auch Kniebeschwerden haben häufig mit einem gestörten Magenstrom zu tun, da dieser quer durch das Knie verläuft. – Halten Sie einfach den Daumen der einen Hand mit der anderen Hand locker umschlossen. Das unterstützt das ungehinderte Strömen des Magenstroms und auch des Milzstroms, der das Immunsystem belebt, die Nerven stärkt, uns aufheitert und Kraft von den Füßen bis zum Kopf zur Verfügung stellt.

Das Strömen des Zeigefingers unterstützt vor allem den Blase-Niere-Strom und harmonisiert das Gefühl Angst. Über den Blase-Nierestrom löst der Zeigefinger tief liegende Ängste und das, was ‚eng’ macht, so wie z.B. Muskelverspannungen. Zudem hilft das Strömen des Zeigefingers bei Angst vorm Zahnarzt.

Der Mittelfinger steht für den Gallenblase-Leber-Strom und harmonisiert das Gefühl Wut/Ärger (Stinkefinger). Ob mental, emotional oder physisch, der Mittelfinger verstärkt die Vermittlerfunktion zwischen scheinbar Unverträglichem, verbindet, macht verbindlich, freundlich und aufnahmefähig. Auch zuviel Augenarbeit belastet den Leberstrom, z.B. bei der Arbeit am PC. Halten Sie dabei einfach immer wieder den Mittelfinger leicht umschlossen.

Der Ringfinger harmonisiert besonders den Dickdarm-Lunge-Strom und die Gefühle Traurigkeit und Verlust. Auch bei jeglichen Atemproblemen, wenn beispielsweise die Luft beim Treppensteigen fehlt, hilft es, den Zeigefinger zu umschließen.

Der kleine Finger unterstützt insbesondere den Dünndarm-Herz-Strom, harmonisiert das Gefühl Bemühung und stärkt das Vertrauen, dass ich gut bin, so wie ich bin.

Das ständige Bemühen, es anderen recht zu machen, lässt nach.

Für wen ist Jin Shin Jyutsu geeignet?

Jeder unserer Finger hat eine Aufgabe und unterstützt Organe, Resonanzfelder, Emotionen usw., wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Um zu verstehen, warum das so ist, können Sie tief in das alte Wissen eintauchen, das u.a. Numerologie, Astrologie und Mythologie beinhaltet. Oder aber Sie machen es wie die meisten Menschen und wenden Jin Shin Jyutsu einfach an. So wie Sie einen Lichtschalter betätigen, ohne genau zu wissen, welche physikalischen Zusammenhänge dafür verantwortlich sind, dass das Licht angeht. Die Wirkung zu erfahren ist überzeugender als jedes theoretische Fachwissen.

Jin Shin Jyutsu eignet sich sowohl für diejenigen unter uns, die unter Stress oder Gesundheitsstörungen leiden, als auch für die, die ganz einfach aktiv zur Aufrechterhaltung von Gesundheit, Harmonie und Wohlbefinden aktiv beitragen möchten. Diese Selbsthilfemethode ist unsere persönliche (Gesundheits)-Vorsorge, die wir immer dabei haben und die jedermann – Jung wie Alt und auch körperlich und geistig behinderte Menschen – kinderleicht anwenden kann.

Katharina Hannelore Mones

Heilpraktikerin (Psychotherapie)

Nähere Informationen

Tel. 02431 - 7 04 21
www.hanneloremones.de
Regelmäßig Informationsveranstaltungen

 

Wortbedeutung

Jin bedeutet: Mensch des Wissens und des Mitgefühls, Shin: Schöpfer, Jyutsu: Kunst. Jin Shin Jyutsu bedeutet also: Die Kunst des Schöpfers durch den Menschen.

Atemübung

Der Atem ist die grundsätzliche Ausdrucksform der Lebensenergie. Durch die Ausatmung ermöglicht sie es uns, angehäuften Stress und angestaute Energie, zu entladen. Mit jedem Einatmen erhalten wir eine Fülle frischer gereinigter Energie. Daher sind 36 bewusste Atemzüge eine ideale Ergänzung zu den täglichen Jin Shin Jyutsu-Übungen.

Nehmen Sie eine bequeme Haltung ein und umarmen sich, wobei die Hände in den Achselhöhlen ruhen und die Daumen nach oben zeigen. Entspannen Sie sich  und lassen die Schultern fallen. Ruhen Sie ganz in Ihrem Atem und lassen ihn nach seinem eigenen Rhythmus kommen und gehen. Atmen Sie 36 bewusste Atemzüge und spüren, wie Sie langsam bei sich ankommen und alles Belastende von Ihnen abfällt.  – In einem entspannten Zustand kann sich das Immunsystem wieder regenerieren.

Jin Shin Jyutsu Sitzung

Jin Shin Jyutsu kann sowohl als Selbsthilfe genutzt werden, als auch durch einen ausgebildeten Praktiker. Eine Sitzung dauert in der Regel 50 Minuten und beinhaltet weder Massagen, Manipulationen der Muskeln noch die Verwendung von Medikamenten oder Substanzen. Der Praktiker übt die sanfte Kunst aus, indem er die Fingerspitzen (über der Kleidung) auf bestimmte Sicherheits-Energieschlösser legt, um so den Fluss der Energie wieder herzustellen und zu harmonisieren. Dies unterstützt den Abbau von Stress und Spannungen, die sich in unserem täglichen Leben ansammeln. Während der Sitzung liegen Sie bequem auf einer Liege. Nach dem „Pulse fühlen“ und „Körper lesen“ wird aus einer Vielzahl von Strömungssequenzen für Sie individuell ein „Energiestrom“ ausgewählt. Jin Shin Jyutsu behandelt nicht die einzelne Symptome, sondern den Menschen als Einheit von Körper, Geist und Seele. 

 

 

klick hoch

Kontakt

Medientipps
Leserbriefe
Impressum

aktuelles Heft

Heft
Heft 4/2016
Seit 1997 zeigen
wir neue Wege auf.

Haftungsausschluss

Datenschutzerklärung

Copyright BALANCE ® online, 2001 - 2016

Balance-unten