Balance1
Balance2

Horoskop

Februar/März 2012

In Neptuns Gefilden

Neptun kehrt am 3.2. bis 2025 in sein Heimatzeichen Fische zurück. Neptun regiert das Reich des Unbewussten, der Spiritualität, der Träume und Phantasien – doch er nährt auch Täuschungen, Süchte und Illusionen. Entsprechend bricht eine Phase an, in der menschliches Leid und Mitgefühl, der Wunsch nach Heilung und nach Anbindung an das große Ganze in den Fokus rücken.
Am stärksten dürfte derzeit davon berührt werden, wer im Geburtshoroskop die persönlichen Planeten Sonne, Mond, Merkur, Venus, Mars, den Aszendenten oder die Himmelsmitte MC auf Anfang Fische, Zwillinge, Jungfrau oder Schütze hat (Horoskopgrafik gratis erhältlich auf www.astro.com).

Narren und Traumtänzer

Diese Fische-Qualität wird derzeit noch verstärkt. Zuerst hält sich die Venus hier auf. Karnevals-Dienstag ist Fische-Neumond: am 21.2. treffen Sonne, Mond und Merkur auf Neptun und Chiron. Die „tollen Tage“ haben es diesmal in sich; wir können der nüchternen Alltagsrealität entfliehen und unsere Phantasien in einer flüchtigen Scheinwelt ausleben – ggf. mit Unterstützung von neptunisch-vernebelnden Getränken...
Doch Aschermittwoch droht nicht nur ein Kater, sondern auch Streit. Merkur tritt Mars gegenüber, während die Sonne auf Chiron trifft und dessen Thema Verletzlichkeit beleuchtet.
Merkur kommt Ende März zurück in die Fische, wodurch Traum und Realität leicht ineinander verschwimmen. Das kann Chaos und Verwirrung stiften oder aber Türen in spirituelle Dimensionen öffnen.

Ende und Anfang

Am Übergang von Fische zu Widder beginnt das astronomische Jahr mit der Tag- und Nachtgleiche am 20.3., wenn die Sonne auf 0° Widder steht. Widder als erstes Zeichen des Tierkreises steht für Aufbruch und Neubeginn. Uranus Anfang Widder bekommt am 10.2. Besuch von der Venus, was zu überraschenden Begegnungen oder plötzlichen Veränderungen in Beziehungen führen mag. Zu Vollmond am 22.3. kommen Merkur, Sonne und Mond mit der elektrisierenden Energie von Uranus in Berührung; das kann für Unruhe, Reizbarkeit und Aufbruchsstimmung sorgen. Geistesblitze, emotionale Achterbahnfahrt oder spontane Kehrtwenden stehen vor allem an, wenn jemand im Geburtshoroskop persönliche Planeten (s.o.) oder Hauptachsen Anfang Widder, Krebs, Waage oder Steinbock hat.

Ausgebremst

Am 7.2. zu Vollmond wird Saturn Ende Waage rückläufig: In Beziehungen aller Art steht nochmal eine kritische Überprüfung an, ob Geben und Nehmen fair verteilt sind und beide Partner zu ihrem Recht kommen.
Mars ist rückläufig in Jungfrau – seine Durchsetzungskraft wird nun eher nach innen als nach außen gerichtet. Das kann sich anfühlen wie Vollgas bei angezogener Handbremse. Lange gehegter Groll könnte sich vor allem Luft machen, wenn auch Merkur rückläufig wird (12.3.-4.4.) und obendrein am 5. und 18.3. auf die unberechenbare Qualität von Uranus trifft.

Leidenschaft und Intensität

Mitte März bilden Venus, Lilith und Jupiter am Anfang des genussfreudigen Zeichens Stier ein großes Dreieck zu Pluto und Mars. So viel leidenschaftliche Energie bietet eine gute Chance für Flirts; und selbst in bestehenden Beziehungen könnte es wieder knistern.
Wenn die Sonne am 29.3. Pluto als „Herrn der Unterwelt“ in die Quere kommt, mag eine Konfrontation mit Macht und Ohnmacht anstehen – oder eine Phase tiefgreifender Wandlung.

Info/Kontakt:
Kerstin-Yamuna Becker
geprüfte Astrologin DAV
www.astrophoenix.de/author/yamuna/
astrologie-als-weg@hotmail.de
Neuss, Tel. 0 21 31 - 84 07 20

 

klick hoch

Kontakt

Medientipps
Leserbriefe
Impressum

aktuelles Heft

Heft
Heft 4/2016
Seit 1997 zeigen
wir neue Wege auf.

Haftungsausschluss

Datenschutzerklärung

Copyright BALANCE ® online, 2001 - 2016

Balance-unten