Balance1
Balance2

Biodanza

Tanz Dich glücklich… und das Leben wird immer leichter!

Donnerstagabend. Eine meiner wöchentlichen Biodanza-Gruppen seit gut fünf Jahren. Schnell richte ich den großzügigen Seminarraum her. Eine bunte Mischung – Männer und Frauen, Mitte 20 bis Mitte 70 sind meine Teilnehmer.
M. kommt etwas zu spät, 12 Teilnehmer und ich sitzen alle bereits im Kreis, wir freuen uns, wieder hier zusammen zu sein. M. ist völlig erschöpft und abgehetzt, sie entschuldigt sich, setzt sich schwer atmend zu uns. Sie erzählt, dass sie nach einem anstrengenden Arbeitstag ihre Mutter ins Krankenhaus bringen musste und voller Sorge um sie ist. Aber nun ist sie ja hier. Nun darf sie loslassen, sie sei glücklich darüber, dass sie nun einfach sie selbst sein darf – zumindest für diese 2 Stunden. Die kann ihr keiner nehmen. Genau so formuliert sie es.
Nun also kann es „offiziell“ beginnen, alle sind da. Anfangsrunde. Jeder berichtet kurz – wenn er mag, Gruppenzwang gibt es hier keinen – , was er letzte Woche bei Biodanza erlebt und wie dies die Woche geprägt hat. Aufmerksam hört die Gruppe zu. Jeder kann mit dem da sein, was gerade in ihm ist. Das nimmt Druck, gibt Vertrauen, das beruhigt, das zentriert und entspannt– mich selbst und jeden von uns. Kurz führe ich in das Thema des Abends ein.

 

BIODANZA
• Biodanza: ‚bios‘= Leben und ‚danza‘= Tanz, d.h. Biodanza = Tanz des Lebens
• entwickelt in den 60er Jahren von Rolando Toro, Psychologe, Anthropologe und Künstler aus Chile
• heute in über 80 Ländern der Welt vertreten, in Deutschland seit 30 Jahren
• basiert auf Musik, Tanz und zwischenmenschlicher Begegnung
• ist ein wissenschaftlich fundiertes System integrativer Gesundheitsarbeit
• angewandt im Bereich der Gesundheitsvorsorge, Persönlichkeitsentwicklung und der pädagogischen Arbeit

Im Hier und Jetzt

Nun beginnt die Vivencia (span.: Das intensive Erleben im Hier und Jetzt) mit einem Kreis, der uns durch unsere Hände miteinander verbindet. Ab jetzt sind Worte überflüssig, es geht um das eigene Erleben, um das, was nur jenseits der Worte erlebbar ist. Die Musik erklingt, unsere Körper bewegen sich im gemeinsamen Rhythmus und Blicke können sich begrüßen. Hier bereits beginnt die Magie von Biodanza!
„Ich kann nicht tanzen“, höre ich oft, „das ist nichts für mich“. Ich habe eine sehr schlichte Antwort parat: „Bei Biodanza kann jeder tanzen!“. Biodanza besteht nicht aus Schrittfolgen oder Choreographien. Biodanza bedeutet, die Musik zu hören, zu fühlen und
diese mit den ureigenen Ausdrucksmitteln – kleinen Gesten, großen Gesten, schüchtern, verhalten oder raumgreifend, expressiv – zum vorgegeben Thema umzusetzen. Es ist unmöglich, etwas falsch zu machen, da es diese Bewertung hier gar nicht gibt. Egal ob alt, ob jung, fit oder eingeschränkt, jeder kann mittanzen und die Tanz-Impulse oder Themen selbst gestalten.

Tanz des Lebens

Alle Farben und Facetten des Lebens finden sich in Biodanza (Tanz des Lebens) wieder. Jede Vivencia ist anders. Sie besteht aus den unterschiedlichsten Tanzenergien und Ausdrucksmöglichkeiten, mal sehr dynamisch, kraftvoll, voller Freude und Leichtigkeit, dann wieder langsam, verinnerlicht, ruhig, zart und meditativ.
Allein tanzt es sich anders als zu zweit, als zu mehreren. In einigen Tänzen kommuniziert man mit den Augen, dem Körper, gestaltet den Tanz gemeinsam. Keiner führt, keiner folgt. Das Miteinander kreiert den Tanz.
Diese Art des Miteinanders berührt auch unsere Seele. Das ist ungewohnt, kann Angst machen, Hemmungen spürbar werden lassen – auch dies ist „normal“ und darf sein. Wer nicht kann, nicht will, muss nicht. Jeder bestimmt selbst.
Vor 10 Jahren bin ich erstmals Biodanza begegnet, wusste sofort, dass ich „SIE“ endlich gefunden habe: meine Berufung. Es folgte eine fast vierjährige Ausbildung in Frankreich, wo ich damals lebte. Seit sechs Jahren unterrichte ich in Deutschland und Frankreich, wobei „unterrichten“ nicht das richtige Wort ist. Wir „Biodanza-Lehrer“ verstehen uns eher als „Impulsgeber“ oder „Ermöglicher“, die andere Menschen auf ihrem Weg begleiten, ihnen den Raum schaffen, in dem so vieles stattfinden kann. Sowohl das, was vielleicht mit Angst oder Scham behaftet ist als auch das, was im Leben vielleicht zu kurz kommt oder verdrängt wird: Hier wird „gegroovt“, getobt, getrampelt, gesprungen, geschwebt, gegeben, empfangen, geflogen, gelacht, geweint, berührt...alleine, zu zweit, zu vielen.

Wunder

Wir kennen alle die Wirkung von abwertenden Worten, Gesten voller Kritik und „tötenden“ Blicken. Bei Biodanza geht es immer wieder darum, das LICHT in sich selbst und im anderen zu sehen, und sich selbst und die anderen in ihrer Einzigartigkeit und Vielfalt zu stärken. Es geht ganz selbstverständlich um gegenseitige Wertschätzung und um Menschlichkeit. Diese Atmosphäre ermöglicht es, eigenen Impulsen zu vertrauen, mutiger zu werden und sich authentisch und individuell auszudrücken. Alles gehört dazu: Ausgelassenheit, Lachen, Freude, Leidenschaft, Kraft und Glückseligkeit, Hemmungen, Schüchternheit, Zartheit, Sensibilität, Wut und Traurigkeit. Das ist Lebendigkeit! Sie wird spürbar durch den unzensierten Selbstausdruck, durch das liebe- und respektvolle Miteinander. Die Teilnehmer spüren, welche „Schatzkammer“ sie in sich haben. Biodanza lädt ein, diese ans Tageslicht zu bringen und sie in uns und damit in unserem Leben zu integrieren. Selbstvertrauen, Selbstwert, Lebensfreude bekommen eine sichere Basis.

 

Wirkungen
• Stärkung der Lebensfreude, Lebendigkeit des Wohlbefindens und des Selbst-Ausdrucks
• Aktive Integration (Denken-Fühlen-Handeln, Ich-Anderer-Gemeinschaft…)
• Stärkung des Selbstwertgefühl und Selbstbewusstseins
• Gesundheitsprophylaxe: Harmonisierung des inneren Gleichgewichts, Stärkung des Immunsystems und Stressabbau
• Erweiterung der sozialen Kompetenz und Intensivierung der Liebes- und Genussfähigkeit
• Optimistische Lebenshaltung
• Verbesserung der Lebensqualität

 

Freude und Dankbarkeit

Und so tanzt meine Donnerstagsgruppe nun zum Thema „in meine Kraft kommen“ zunächst einen individuellen Tanz, der mit der Erde verbindet. Einige Teilnehmer geben richtig Gas, andere sind eher in sich gekehrt. Es macht mir viel Freude, diesen Individuen zuzusehen, wie sie sich meiner Anleitung und der Musik anvertrauen und ihren Ausdruck dazu finden. M. tanzt die mitgebrachte Negativenergie aus sich raus, puh, ich erahne ihre innere Verfassung. Sie lässt „die Sau raus“. Gute Idee. Dann ist die Sau draußen und M. wird sich wieder selbst spüren können… Und R., 65 Jahre alt, der noch vor 4 Monaten eher schüchtern von einem Bein aufs andere trat und fremden Blicken auswich, er genießt die Kraft der Musik und interpretiert sie mit ganz eigenem Ausdruck, seine Gesten sind viel freier geworden. Seine Freude steckt jeden an, der seinem Blick begegnet.
Der Abend schreitet fort. Ein Tanz reiht sich an den anderen. Ich bin bewegt durch die Menschen, durch die Energie, die entsteht, sich im Laufe des Abends wandelt. Ich gehe mit und bin wach dafür, ob es noch einer Änderung oder Ergänzung meines Konzepts bedarf, um die Teilnehmer gestärkt und satt aus dem Abend zu entlassen.
Der Kreis am Ende ist anders als der am Beginn der Vivencia: strahlende Augen und entspannte, glückliche Gesichter sehe ich. Nach nur eineinhalb Stunden Tanzen fühlen wir uns genährt, erfüllt und angekommen im Jetzt und Hier.
M. ist die letzte im Raum, sie sucht meinen Blick und verabschiedet sich mit den Worten: „Das tat so gut! Mein Stress ist weg und ich spüre wieder meine Lebensfreude.“ … Ich weiß genau, wovon sie spricht! Die Kraft von Biodanza beginnt dort, wo die Kraft der Worte aufhört. Es ist schwer, etwas zu beschreiben, das sich eigentlich nur erleben lässt. Wer sich darauf einlässt, wird belohnt!
Eine Vivencia nimmt uns immer mit auf eine Reise hin zu unserer Lebendigkeit, Verankerung in uns selbst, Selbstwertgefühl, zu Leichtigkeit und innerer Freiheit, Authentizität und zu uneingeschränkter Genuss- und Liebesfähigkeit. Liebe zu sich selbst, dem Anderen, zur Welt und zum großen Ganzen – wie auch immer wir dies nennen. Biodanza hört nicht an der Tür des Seminarraumes auf! Jetzt beginnt die Integration des Erlebten ins Leben!
Nein, Biodanza-Lehrerin ist gewiss kein Beruf wie jeder andere. Ich habe das ungeheure Privileg, Menschen in ihrer Entwicklung zur Seite zu stehen, Teil dessen zu sein, was sie bewegt und berührt, sie zu berühren, sie zu fördern und Zeugin zu sein, wie sie sich im wahrsten Sinne des Wortes frei tanzen, glücklich tanzen, gesund tanzen. Denn das geschieht tatsächlich. Unser Zellgedächtnis bekommt positives Futter, dies wird auf der internen Festplatte gespeichert und verdrängt nach und nach den negativen Input, die Altlasten. Aber das gehört zur wissenschaftlichen Erklärung. – Tatsache ist: Biodanza kann wirklich glücklich machen!

Weitere Infos zu Biodanza, Kursen und Workshops:
Katarina Otteni
Trainerin für Persönlichkeitsentwicklung und Lebensfreude
0212-2604997
mail@katarina-otteni.de
www.katarina-otteni.de

klick hoch

Kontakt

Medientipps
Leserbriefe
Impressum

aktuelles Heft

Heft
Heft 4/2016
Seit 1997 zeigen
wir neue Wege auf.

Haftungsausschluss

Datenschutzerklärung

Copyright BALANCE ® online, 2001 - 2016

Balance-unten